Verwaltungsgemeinschaft Polling VG Polling            Gemeinde Oberneukirchen Gemeinde Oberneukirchen
Gemeinde Polling
Schriftgröße ändern
Veranstaltungen
Ortsansicht Polling Ortseinfahrt Flossing Luftbild von Grünbach Luftbild Forsting Startseite » Bildung, Kirchen, Soziales » Kindertageseinrichtung Pollinger Spatzennest » Kinderkrippe » Einweihung Kinderkrippe

Einweihung der Kinderkrippe Polling

Die neugebaute Kinderkrippe wurde am Sonntag, 24.10.2021 feierlich eingeweiht.


Hier können Sie den Pressebericht nachlesen und sehen einige Fotos von der Veranstaltung.

Polling – „Es ist die beste Kinderkrippe, die wir je hatten“, sagte Bürgermeister Lorenz Kronberger bei der Einweihung der neuen Kinderkrippe in Polling mit einem Augenzwinkern. Schließlich ist es ja die Erste ihrer Art in der Gemeinde und bis sie im September in Betrieb gehen konnte, sei es ein „langer und schwieriger Weg“ gewesen, so Kronberger. Schwierig deshalb, weil es im Vorfeld lange Diskussionen bis hin zu einem Bürgerentscheid gab, wo denn diese Kindertagesstätte entstehen sollte - als Umbau in der alten Hausmeisterwohnung im Schulhaus Flossing, oder als Neubau gleich neben dem Kindergarten. Letztgenannte Variante hatte sich mit einem deutlichen Votum der Bevölkerung durchgesetzt. Das Bauvorhaben an sich sei dann von einem reibungslosen Ablauf geprägt gewesen, begonnen bei der Planung durch das Architekturbüro Michael Brodmann, bis hin zur Fertigstellung im Sommer dieses Jahres, wie der Bürgermeister ausführte. Dabei attestierte er dem Architekten eine durchdachte Planung, die in einem funktionalen Gebäude resultierte, das nicht von übertriebenen Elementen geprägt ist. Eine Funktionalität, die für den Architekten an oberster Stelle steht, wenn es um die Planung derartiger Einrichtungen geht, wie Brodmann selbst sagte. Obendrein sei es gelungen, den Kostenrahmen zu unterschreiten, was zum einen an den damals noch preiswerteren Handwerkerleistungen und zum anderen an der vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer gelegen habe. Auf den Hinweis von Bürgermeister Kronberger, dass nun nur noch die offizielle Schlüsselübergabe fehle, präsentierte Michael Brodmann einen frisch gebackenen „Brezenschlüssel“, den er an den Bürgermeister und an Ines Auer, die die Gesamtleitung von Kindergarten und Kinderkrippe innehat, überreichte.

 

Jedes neue Kind ist eine Botschaft

Diakon Klaus Wendel segnete die neue Kinderkrippe und betonte, dass dies nicht der Segen für Steine und Möbel, sondern der Segen für die Menschen, für die Kinder, die hier betreut würden und für das Personal, sei. Jedes neu geborene Kind sei eine Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschen nicht verloren habe und dies für die Menschen Verantwortung bedeute. Diese Verantwortung gelte es zu übernehmen und sich um die Kleinen zu kümmern – „Das ist der Auftrag, den Gott uns gibt“, fuhr der Diakon fort. Die notwendigen Voraussetzungen dafür habe die Gemeinde geschaffen, nun gelte es, den Auftrag zu erfüllen.

 

 

Von Beginn an gut angenommen

Ihren Betrieb aufgenommen hat die neue Kinderkrippe bereits Anfang September. Seitdem sind elf Kinder in der Betreuung der Erzieherinnen Sophie Hahn und Daniela Licht, sowie der Kinderpflegerin Christina Maierhofer. Eine erfreuliche Belegung, die sich ab Januar 2022 mit 14 Buchungen zur Vollbelegung steigern wird, wie Ines Auer bei der Einweihung sagte. Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten die vielen Besucher Gelegenheit, sich selbst ein Bild von dem gelungenen Neubau zu machen. (wag)

Daten:

Bauzeit                                April 2020 bis August 2021

Kostenkalkulation

Tatsächliche Kosten

Davon Zuschuss

Belegung                            maximal 14 Kinder

Personal                             2 Erzieherinnen und 1 Kinderpflegerin









 

Fotos

Kinderkrippe E 1/E 2: die neue Kinderkrippe, ein funktionaler Bau mit klarem Konzept

Kinderkrippe E 3: das Team der neuen Kita mit (von links) Christina Mayerhofer, Daniela Licht und Sophie Hahn

Kinderkrippe E 4: Architekt Michael Brodmann überreichte einen frisch gebackenen „Brezenschlüssel an Ines Auer und Bürgermeister Lorenz Kronberger

Kinderkrippe E 5: Diakon Klaus Wendel erteilte den kirchlichen Segen


nach oben nach oben                                                                    Seite drucken Drucken